Gottesdienst mit Silberner Hochzeit

Das Ehepaar Andrea und Diakon Dieter Schuster empfangen den Segen zum 25-jährigen Ehejubiläum.

Der Gottesdienst am Sonntag, 07.04.2019, stand unter dem Bibelwort aus Markus 14,22–24

"Und als sie aßen, nahm er das Brot, dankte und brach’s und gab’s ihnen und sprach: Nehmet; das ist mein Leib. Und er nahm den Kelch, dankte und gab ihnen den; und sie tranken alle daraus. Und er sprach zu ihnen: Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird."

Gemeindeleiter Hirte Reinhard Bruhnken führte aus, dass in dem von Jesu Christus gestifteten Heiligen Abendmahl die immer wiederkehrende Begegnung mit dem Herrn und Gemeinschaft der an Christus glaubenden Gemeinde ermöglicht wird. Der würdige Genuss drückt sich in der bußfertigen Haltung jedes Einzelnen und im Bereuen der eigenen Verfehlungen aus.

Nach Sündenvergebung und Feier des Heiligen Abendmahls bat der Gemeindeleiter das silberne Jubelpaar an den Altar. In seiner Ansprache, die er mit dem Zitat des damaligen Trauspruch zu ihrer Vermählung aus 1. Joh. 3,18

"Meine Kinder, lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit"

einleitete, ging er darauf ein, dass es in einer Ehe darauf ankommt, "aus wenig mehr zu machen". Das geht nur in der Tat und in der Wahrheit und sei dem Jubelpaar vorzüglich in ihrer bisherigen Ehe gelungen. Mit dem neu zu empfangenen Segen des Herrn werde das auch in der Zukunft gelingen. Daraufhin spendete der Gemeindeleiter dem Jubelpaar den Segen Gottes zum Ehejubiläum.

Der festliche Rahmen wurde durch musikalische Beiträge von Orchester und Gemeindechor stimmungsvoll untermalt.